Wirtschaftsmediation

 

Neben der Immobilienmediation biete ich auch Mediationsverfahren in sonstigen Wirtschaftsbereichen an, wobei es hier drei Ebenen gibt, auf bzw zwischen denen Konflikte entstehen können: Eigentümer – Mitarbeiter – Kunden.

Gerne begleite ich Mediationsverfahren auf und zwischen all diesen Ebenen: Bei Konflikten auf Eigentümer-Ebene geht es meist um Themen der Unternehmensnachfolge oder um Fragen der Unternehmensführung bei widerstreitenden Ansichten verschiedener Miteigentümer. Auch zwischen der Unternehmensführung und Mitarbeitern, kann der Einsatz einer Mediation sinnvoll sein, etwa dann wenn es um Einsparungen, Betriebsvereinbarungen oder sonstige Unzufriedenheiten (etwa infolge von Änderungen) geht. Auch zwischen den Mitarbeitern können Mediationsverfahren (etwa bei Mobbing, Konflikte bezüglich Arbeitsaufteilung etc) eine günstige, rasche und effiziente Lösung für das Unternehmen bieten. Fallweise kann auch zwischen Mitarbeitern und Kunden oder Lieferanten eine Mediation sinnvoll sein.

 

Bei der Konfliktlösung spielen die kulturellen und sprachlichen Hintergründe der Beteiligten oft eine wichtige Rolle. Denn das nicht gesprochene (und folglich oft missverstandene) Wort und die kulturelle Diversität kann zu Missverständnissen führen und Konflikte und Emotionen lassen sich am besten in der Muttersprache lösen. Aufgrund meiner internationalen Schulausbildung bin ich zweisprachig aufgewachsen (Deutsch und Englisch) und biete ich daher besonders gerne auch Immobilien- oder Wirtschaftsmediation mit internationalen Beteiligten bzw auf Englisch an.